Veranstaltungen

Sehr geehrte*e Besucher*in, seit Mai 2016 werden unsere Veranstaltungen von der Stiftung Konzeptuelle Kunst ausgerichtet. Den Veranstaltungskalender finden sie hier.

2014 wurde die Stiftung Konzeptuelle Kunst zum Erhalt, der Erweiterung und der Pflege der Sammlung gegründet. Der Name der Stiftung umfasst schon vom Titel her konkrete und konstruktive Kunst, minimalistische und post-minimalistische Kunst, umfassend konzeptuelle und neo-konzeptuelle Kunst. Der neutrale Name lädt Sammler des gleichen Genre, die einen Fortbestand ihre Sammlung für die Zukunft sichern möchten ein, ihrer Sammlung per Zustiftung ein Zuhause zu geben.

Mit der Gründung der Stiftung wurde der Grundstein für den eigenen Museumsraum gelegt. Sammeln, bewahren, forschen und vermitteln sind die 4 Bedingungen zur Erfüllung der UNESCO Definition für ein Museum. Der Sammler hat im März 2014 mit der Stadt Soest einen Kooperation zum Umbau, zur Erweiterung und Renovierung des Kunstmuseum Wilhelm-Morgner-Haus geschlossen. Diese Maßnahmen sind im Frühjahr 2016 abgeschlossen worden. Mit der Neueröffnung hat die SAMMLUNG SCHROTH, vertreten durch die Stiftung Konzeptuelle Kunst, ein dauerhaftes Zuhause bekommen und verfolgt dort ihr Ausstellungsprogramm. Alle Beteiligten sind begeistert von der  Zusammenarbeit im Museum Wilhelm Morgner, wie das Museum heute nun heißt. Diese bezeiht auch kunstpädagogische Aktivitäten ein. Für die Forschung wird die Stiftung von Zeit zu Zeit junge Akademiker*innen einladen um an den Themen der Sammlung zu forschen bzw. zu arbeiten.