Veranstaltungen

Wir arbeiten derzeit an mehreren Projekten zu temporären Ausstellungen wie auch einem dauerhaften Ausstellungsort.

Stiftung für die SAMMLUNG SCHROTH in Gründung:
Der Sammler Carl-Jürgen Schroth hat im März 2014 die Gründung seiner Stiftung zum Erhalt, der Erweiterung und der Pflege der Sammlung eingeleitet. Die Stiftung wird den Namen Stiftung Konzeptuelle Kunst tragen. Damit umfasst sie schon vom Titel her konkrete und konstruktive Kunst, minimalistische und post-minimalistische Kunst, umfassend konzeptuelle und neo-konzeptuelle Kunst. Der neutrale Name lädt Sammler des gleichen Genre, die einen Fortbestand ihre Sammlung für die Zukunft sichern möchten ein, ihrer Sammlung per Zustiftung ein Zuhause zu geben.

Ein Museum:
Sammeln, bewahren, forschen und vermitteln sind die 4 Bedingungen zur Erfüllung der UNESCO Definition für ein Museum. Der Sammler hat im März 2014 mit der Stadt Soest einen Kooperation zum Umbau, zur Erweiterung und Renovierung des Kunstmuseum Wilhelm-Morgner-Haus geschlossen. Diese Maßnahmen sollen bis zum Frühjahr 2016 abgeschlossen sein. Mit der Neueröffnung wird die SAMMLUNG SCHROTH, vertreten durch die Stiftung Konzeptuelle Kunst, ein dauerhaftes Zuhause bekommen und dort ihr Ausstellungsprogramm verfolgen. Alle Beteiligten sind begeistert von der zukünftigen Zusammenarbeit im Museum Morgnerhaus. Diese wird auch kunstpädagogische Aktivitäten einbeziehen. Für die Forschung wird die Stiftung von Zeit zu Zeit junge AkademikerInnen einladen um an den Themen der Sammlung zu forschen bzw. zu arbeiten. Derzeit befassen sich die politischen Gremien der Stadt mit den vereinbarten Vertragsentwürfen. Nach Plan soll der Rat der Stadt am 09. April seine endgültige Zustimmung erteilen.